Basilio – Der Checker ....

 

Ich glaube, es war vor gut einem Jahr...  Da sagte meine Frau zu mir, dass sie auch einen Hund möchte. Unsere Bekannten haben schon seit fast drei Jahren einen kleinen Jackie: Bijou. Damals war leider nicht klar, was die berufliche Zukunft für meine Frau so bringen würde, also musste der Hundewunsch warten. Außerdem wollte ich nicht so recht...

  Als dann meine Frau eine Art Studium zur Heilpraktikerin begann, das war im Oktober 2006, keimte die Frage wieder auf. Denn sie kann viel zu Hause lernen oder den Hund auch mitnehmen.

  Und pünktlich zum Weihnachtsfest begann dann unsere konkrete Suche nach einem bellenden Vierbeiner. Nach einer ersten nicht sehr schönen Erfahrung mit einem Tierschutzverein aus Griechenland und nicht wirklich was passendem in einem Tierheim, ließ unser Ehrgeiz schon wieder etwas nach.

  Doch im Januar musste ich zu einem Seminar nach Wolfsburg. Am letzten Tag schaute ich dann mal wieder ins Internet in der Hotel-Lobby auf die Tiervermittlung.de. Und da war er!!! Basilio, der kleine Checker, mit süßem frechen Blick. Als ich dann nach Hause fuhr, musste ich erfahren, dass doch tatsächlich meine Frau genau den gleichen Hund gesehen hat und sich in den kleinen Kerl verguckt hat. Noch an gleichem Wochenende wurde der Kontakt geknüpft: Hier noch mal ein großes Lob an Frau Adams, mit der ich an diesem Tag bestimmt fast eine Stunde telefoniert habe. Bitte machen Sie weiter so! Sie hat dann alles in die Wege geleitet und der Besuch von Fr. Geli hat dann nur noch alles bestätigt: Basilio hat ein neues zu Hause!

 

Also ging es gut eine Woche später, nachdem Hund geimpft und gechipt war, mit unseren beiden Freunden, Kamera, Leine, Decke und Leckerchen zum Flughafen. Und dann kam dieser kleine süße schläfrige Kerl aus seiner Transportbox und machte uns sofort klar, dass das unser Hund ist. Schön in die Decke gekuschelt und mit ein paar Leckerchen bestochen ging es ins neue Zuhause, das sofort als solches akzeptiert wurde.

 

 

Von der ersten Minute an fühlte sich Basilio super wohl bei uns und war nahezu sofort stubenrein. Er ist ein prima Kerl, den man getrost als Langschläfer bezeichnen kann. Früh aufstehen ist nicht so sein Ding, genauso wie Regen. Aber junge Mädels mag er besonders gerne. Da bleibt man beim spazieren gehen auch mal sitzen, um ein wenig zu flirten. Denn der kleine, mittlerweile verdammt große Kerl, weiß genau, welchen Charme er versprüht. Wir nennen ihn ja nicht umsonst unseren kleinen Checker.

  Ein Leben ohne Hund ist für uns, obwohl es unser bis dato erster Hund ist, nicht mehr denkbar. Basilio lernt jeden Tag dazu. Ist ja auch ein sehr sehr cleveres Kerlchen. Kommandos oder Aufgaben erledigt er sehr schnell und aufmerksam. Und alles neue muss sofort erkundet und geprüft werden. Da gibt es kaum Halten.

  Tja...  Wir werden also noch viel Spaß mit unserem kleinen Racker haben und vor allem er mit uns. Jeder Tag bringt etwas Neues und keiner von uns möchte den anderen missen. Da unser Hund so schön grinsen kann, zeigt er uns nicht nur damit immer wieder wie gut es ihm bei uns geht. Ich denke, dass Fr. Arnold und Fr. Geli das bei ihrem Besuch vor ein paar Wochen auch gemerkt haben.

  Also an alle da draußen, die noch keinen Hund haben: Auch wenn es viel Fleiß und Disziplin erfordert, gibt es nichts schöneres als einen treuen vierbeinigen Begleiter namens Basilio. Vor allem aber auch die Tierhilfe La Palma verdient mehr als ein dickes Lob für die tolle Arbeit. Es wird mit einem baldigen Besuch mitsamt Hund von La Palma und Frau Arnold sicher nichts im Wege stehen.

  (Basilio der „Checker“, Julia und Jérôme Schmitz aus Viersen)