HappyEnd für Hanna!

Hier ist Hanna! Größe: eher klein. Farbe: hellbraun-weiß. Augenfarbe: braun. Sonstiges: kurze Beine, Ohren wie Pommestüten, frech, schaut jedem voll in die Augen und hat ein großes Herz – mitten auf der Stirn.

Hanna ist vieles, vielleicht ein bissi Terrier, vielleicht ein bissi Spitz, vielleicht ein bissi – ich weiß nicht was. Aber wahnsinnig hübsch, und mit einer meistens wedelnden himmelwärts eingedrehten Rute. Und so intelligent. Dass sie nicht auch noch redet, ist ein Wunder.  Ist aber wohl andererseits auch ein Glück. So frech, wie das kleine Hundchen ist, würde es wahrscheinlich permanent dazwischen plappern.

Hanna ist echt frech – unheimlich und das mit einem Grinsen im Gesicht.. Und sie ist eine Hochstaplerin. Hanna ist nämlich gar nicht Hanna. Hanna ist in Wahrheit Paula. Zur Hanna haben, ehrlich gesagt, wir sie erst gemacht, als wir sie im zarten Alter von vier Monaten am Berliner Flughafen Tegel in Empfang nahmen: so zart so klein und anfangs noch so brav. Mitgebracht hatte das kleine Wesen Frau Westwood von der Tierhilfe La Palma, vielen Dank noch mal!

Verliebt hatten wir uns in Hanna bereits, als wir ein erstes Bild von ihr sahen. Das war sie – die kleine Madame, die wir unserer Mary als Quasi-Schwester zur Seite stellen wollten. Mary ist eine ganz Liebe, eine dreijährige Dame mit ruhigem Lebensstil und ruhigem Lebenstempo – ein Golden Retriever. Wir meinten, Mary könnte ein bisschen frischer Wind ganz gut tun, ein bisschen Gesellschaft. Klar war nur, dass es ein Hundchen aus dem Tierschutz sein sollte.

Dass es Hanna sein musste, das wussten wir, als wir ihr Bild sahen. Und als sie dann ein paar Wochen später in Berlin landeten, waren wir bestätigt: sie passte doch glatt farblich Ton in Ton zu Mary . Und charakterlich auch: eine Gemächliche und eine Agile. Beide sind Gewinner.

Seitdem, seit Februar, mischt uns Hanna also auf. Erziehung kannte sie noch nicht und will sie wohl auch nicht wirklich kennen lernen. Sie hat eigentlich auch nur wenige Untugenden: sie stellt die Pommestüten gerne auf Durchzug, springt gerne in Betten und aufs Sofa, ist sehr gesprächig, gräbt in unserem Mini-Garten gerne tiefe Löcher, so dass wir inzwischen in jedes Loch einen  Johannisbeer-Strauch gesetzt haben.

Aber glücklich sind wir trotzdem, Herrchen wie Frauchen, Hanna wie Mary. Schließlich ist die Kleine doch gar so toll. Eine Bereicherung. Wir haben uns gesucht und gefunden.

Viele Grüße von Chris und Gerri mit Hanna und Mary