Happy End für Nova

 
Die letzten Wochen unterhielten wir uns als Familie über die Anschaffung eines Hundes. Wir entschlossen uns dafür, legten nur keinen genauen Zeitpunkt fest, schauten aber häufig auf der Internetseite der Tierhilfe La Palma.
Zeitgleich flog meine Mutter mit ihrem Mann nach La Palma und wollte auch Fotos von den Hunden vor Ort machen. Sie besuchten dort Uschi Arnold die uns vor vielen Jahren schon Zigano vermittelt hat. Dann kam donnerstags ein Anruf aus La Palma, dass ein kleiner Hund meiner Mutter und ihrem Mann beim Wandern vor die Füße sprang. Sie wanderten auf dem Berg El Pilar und beschlossen den Hund mitzunehmen und zu Frau Arnold zu bringen.
Dort wurde er die nächsten Tage gut versorgt.
Die Hündin bekam eine Wurmkur, wurde dem Tierarzt vorgestellt und wurde getauft. Die Taufe fand bei Frau Arnold statt. Sie wurde getauft auf den Namen Nova vom El Pilar. Den Namen bekam sie von Frau Arnold. Nova nach einem Stern und El Pilar wegen dem Fundort.

 
Samstags flog meine Mutter dann mit ihrem Mann zurück und überbrachte uns eine positive Nachricht. Wir planten die Tage darauf zu Besuch zu meiner Mutter zu fahren und sie sagte uns, dass es sein kann, dass Nova in der Zeit nach Deutschland fliegt. So kam es dann auch.
Am 18.08. wurde Nova gechippt und am 19.08. durfte sie nach Deutschland fliegen.
Es war ein Dienstagabend und meine Mutter und ich fuhren nach Düsseldorf zum Flughafen um Nova zu holen.
Wir waren beide nervös, weil wir auch nicht wussten, mit wem Nova kommt.
Dann die Überraschung, der Schwager meines Onkels -- Guido M. -- kam mit der kleinen Nova .
Dann kamen noch mein Onkel und meine Tante, um uns am Flughafen zu überraschen und um Guido abzuholen. Die Überraschung war ihnen gelungen.
Dann fuhren wir zunächst zu meiner Mutter, wo Nova die komplette Familie kennen lernte.
Da sind einmal Jessy und Jenny die beiden größeren Töchter meines Mannes und die kleine Josefine.

 

Alle verliebten sich in Nova und sie gewöhnte sich schnell an die neue Umgebung.

Die ersten Tage hatte sie ja auch noch Zigano und die Podencohündin Cava meiner Tante.

Mittwochs fuhren wir dann erst einmal an den Rhein und gingen eine große Runde mit den Hunden. 

Zigano erzog Nova von vorne herein und zeigte ihr ihre Grenzen. 

Freitags fuhren wir dann zu uns nach Hause nach BW, wo Nova sich ebenfalls schnell eingewöhnte. Sie ist uns allen schnell ans Herz gewachsen und bereichert unsere Familie. 

Vielen lieben Dank an alle die uns geholfen haben, dass Nova bei uns ist. 

,

 
Grüße aus dem schönen Ba-Wü Julia P. und Familie